Samstag, 30. Oktober 2010

Endlich wieder was gefilzt....













Nach einer längeren Zwangspause (Sehnenentzündung in beiden Armen)
Kann ich nun endlich wieder filzen. :-)
Allerdings steckt mein Kopf nun so voller Ideen, dass
mir die Entscheidung schwer fällt, was ich zuerst mache.
Ein paar "Dosenrohlinge" stehen schon "auf Halde",
wenn sie bestickt und fertig sind gibt es auch Bilder...;-)

Die Maus, die im Apfel sitzt gehört meiner Katze
und ist nicht selbst gemacht (nur der Apfel!). Das ist eine genähte Fingermaus von Folkmanis.
Habe sie nur für's Foto reingesetzt.


































Mein erster Fingermausversuch ist leider etwas misslungen.
Habe zu fest und auch etwas zu dick gefilzt und die Maus
(die irgendwie auch eher rattig wirkt) jetzt ausgestopft.














































Nuja, die Seife blubbert schon auf dem Herd
und es ist Wochenende....werde wohl noch eine brauchbare Maus hinbekommen. :-D

Kommentare:

  1. welcome back! un deine maus is schön, mecker an der ma nich rum, nä!
    freue mich, dassde wieder da bist :o)) ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hey Steff,
    ich finde die Maus auch schön weiter so.
    Lg Heike

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt sie sehr gut, deine Maus!

    Vielleicht hast du ja mal Lust einen Becher-Pulli zu filzen und diesen zu Wichteln?! Schau doch mal vobei:

    http://becherpulli.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Steff, ich bin gerade im Internet über Deinen Apfel gestolpert. Ich filze noch nicht so gut...eigentlich immer mit einer guten erfahrenen Freundin zusammen....aber morgen soll ich jemandem beibringen einen Apfel zu filzen ;-) Meine Frage ist nun, ist Dein Apfel flach oder direkt 3-dimensional um eine Form gefilzt???? Denn genau so einen möchte meine bekannte.... Ich würde mich sehr über einen Tipp freuen!!!! Liebe Grüße aus Frankreich, Anuschka

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anuschka,

    der Apfel ist um einen Luftballon gefilzt.
    Erst zwei bis drei schichten weiße Wolle,
    dann eine grüne, dann den Stiel angesetzt
    - hierfür ein Stückchen Wolle so rollen, dass ein Ende unverfilzt bleibt
    - die Fasern des unverfilzten Endes auseinander ziehen, auf die Filzkugel setzen
    und nun zwei, drei weitere schichten grüne Wolle auflegen, sodaß von der braunen
    nur der gerollte, schon verfilzte Teil aus der grünen rausguckt.
    Die Technik gleicht der aus dieser Anleitung:

    http://steffs-werkstatt.blogspot.com/2011/05/filzanleitung-zipfelpottchen.html

    nur dass am Schluß seitlich ein Loch eingeschnitten wird.
    Viel Spaß beim Apfel filzen
    wünscht Dir
    Steff

    AntwortenLöschen