Sonntag, 30. Mai 2010

Häkelsocke

Jawohl...da ich offenbar doch irgendwie
strickresistent bin und mir fast die Finger dabei breche,
habe ich jetzt Socken gehäkelt!
Das sind erst mal dicke zum gemütlichen zu Hause rumlümmeln:

















Die Ferse hat mir Anfangs einiges Kopfzerbrechen verursacht,
aber nachdem ich es kapiert habe ging es dann ganz einfach. :-)


















Momentan bin ich gerade an dünneren Socken zugange - nach
einer anderen Anleitung. Die werden richtig schön....und bunt!
Ich liebe bunte Socken ;-)

Mittwoch, 26. Mai 2010

Ein Stück weiter...

...bin ich schon! ;-)






















Sonntag, 23. Mai 2010

Mal was anderes....














Was das wohl gibt?
Weiter Bilder folgen..... ;-)

Samstag, 22. Mai 2010

Löwenzahn - ein lecker Kräutchen

Huhu,
dank der Erinnerung der lieben Elster kommen hier noch ein paar
Rezepte rund um den Löwenzahn. ;-)
(Der Einfachheit halber mit Links zu Chefkochrezepten...ich geistere da ja auch rum)



















Viele Gartenbesitzer fluchen über ihn,
andere freuen sich, wenn sie frischen Löwenzahn sauber
und unbedenklich im eigenen Garten ernten können. ;-)



















Wer einmal diesen Löwenzahnblütengelee gekostet hat,
der wird das Kräutlein bestimmt mit anderen Augen sehen.

Ganz köstlich schmeckt auch diese Kräuterbutter!
Kann ich sehr empfehlen!

Falsche Kapern lassen sich aus verschiedenen Blütenknospen herstellen,
am bekanntesten sind hierfür wohl die Gänseblümchen, aber Löwenzahn geht auch.

Ein Wildkräuter-Rührei ist auch was feines. Das lässt sich natürlich variieren,
ich schnippel immer wieder mal was anderes ins Rührei. Dieses Rezept habe ich
zwar noch nicht ausprobiert, weil ich eh nix abwiege - sondern eher abwäge,
aber es klingt ganz gut. :-)

Diesen Löwenzahnblütenlikör will ich auch unbedingt mal ausprobieren,
kann mir gut vorstellen, dass der genauso lecker schmeckt wie das Gelee.

Kräuteröl kann man sowieso immer gebrauchen
und ist auch ein gern gesehenes Mitbringsel.

Löwenzahn als harntreibendes, entschlackendes Mittel für die Frühjahrskur
ist ja bestens bekannt. Hierzu wird ein Tee aus den getrockneten Blättern
bereitet, der aber 10 Minuten kochen muss! Eine Alternative ist Pressaft,
den gibt es sogar fertig zu kaufen.
"Schuld" an der Wirkung sind die Bitterstoffe,
aber auch viele Mineralien sind im Löwenzahn enthalten. Also eine durchaus
gesunde Salatbeigabe!

Sonntag, 16. Mai 2010

Bin im Garten...

...da bleibt momentan einfach keine Zeit zum Filzen
oder sonstiges. Aber das macht ja auch Spaß und ist durchaus auch kreativ.
Wenn ich dazu komme stelle ich hin und wieder Fotos
in meinem Gartenblog ein. Und in der Mittagspause bin ich
immerhin am Socken häkeln....die zeige ich die Tage mal. :-)



















Grüßle
Steff