Mittwoch, 21. April 2010

Kräuterwahn...

...in diesem befinde ich mich zur Zeit!
Bärlauch und Löwenzahn wollen verarbeitet werden
und warten nicht, bis ich Zeit und Ruhe dazu habe.
Aber es lohnt sich ja.....
was gibt es besseres als Spaghetti mit frischem Pesto?

Image and video hosting by TinyPic

Man nehme:
ca. 500 g frischen Bärlauch
50 g Pecorino
50 g Pinienkerne - in der Pfanne trocken geröstet
1-2 EL grobes Meersalz
250 ml Sonnenblumen- oder Rapsöl
*****************************************
Den Bärlauch waschen, gut trocken schütteln und grob hacken.
Mit den übrigen Zutaten pürieren und in Schraubdeckel-Gläser abfüllen.
Mit etwas Öl aufgießen,
sodaß sich eine dünne Schicht Öl über dem Kraut befindet.
Kühl und dunkel aufbewahren.
Nach Anbruch im Kühlschrank aufbewahren
und nach Entnahme immer wieder eine dünne Ölschicht nachfüllen.

















Ganz lecker schmeckt auch Bärlauchbutter!
Hierfür einfach ein Stück Butter an einem warmen Ort
weich werden lassen und gehackten Bärlauch und Salz drunterkneten.
Man kann die Butter auch vorsichtig in einem Topf auf dem Herd schmelzen,
muss sie aber dann unter rühren erkalten lassen.
Dann lässt sich das ganze aber besser in Sturzformen füllen...
Ich gebe auch noch Tomatenflocken mit dazu, das sieht dann hübsch
bunt aus.
Oder eine Wildkräuterbutter mit Blüten vom Löwenzahn,
Gänseblümchen, Gundermann, Taubnessel und frischen Triebspitzen
der Knoblauchsrauke....köstlich!
Das ist ein ein hübsches Mitbringsel zum Grillfest!
Die Butter kann auch tiefgefroren werden.
Eine weitere Möglichkeit ist den Bärlauch zu trocknen und in
der Mühle mit grobem Meersalz im Verhältnis 2:1 zu mahlen.
Oder aber nur mit Salz und Öl zu einer Paste verarbeiten,
die hält sich länger als Pesto....

Ach ja....die Spaghettisalatsache....

Spaghetti kochen, abkühlen lassen und in kleinere Stücke schneiden.
Frisch gepressten Zitronensaft und etwas Öl unter die Nudeln rühren,
Pesto nach Geschmack dazu geben und nochmal frisch geröstete Pinienkerne.
Schwarze Oliven und in Stücke geschnittene gebratene Hähnchenbrust
passen auch ganz toll dazu.
Guten Hunger!Image and video hosting by TinyPic


P.S.: Rezepte für Leckereien mit Löwenzahnblüten kommen die Tage noch...



Image and video hosting by TinyPic

Kommentare:

  1. Hmmmm...klingt soooo lecker !!!!
    Ich empfehle auch immer gern dieses Online-Rezept-Buch...das liest sich auch so lecker !!!
    Liebe Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. leeeeeeeeeeeeeeeecker pesto hatte ich auch schon gemacht :-)
    Lg Elster

    AntwortenLöschen
  3. Iiiiiiiii - Bärlauch - brrrrr - schüttel!!!
    Ich bleib lieber bei lecker Knoblauch und Schnittlauch und Lauchlauch und Zwiebellauch!!!

    AntwortenLöschen
  4. Oh man,da bekomme ich gleich hunger.Bärlauchbutter habe ich auch schon im Vorrat.Am Wochenende wird noch mehr gemacht.
    Liebe Grüsse
    Helga

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt ist die Zeit reif endlich auch mal Pesto selbst zu machen! Bei meinem ersten Versuch ist mein Pürierstab zu Bruch gegangen, aber inzwischen habe ich einen neuen! Die Gläser sehen auch sehr liebevoll beschriftet aus!

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  6. ooooh, Danke für den tollen Link Steph!
    Da muss ich in aller Ruhe nochmal durchstöbern.

    Ich liebe Bärlauch, die Saison ist nur so furchtbar kurz.

    Der Pürierstab ging zu Bruch? Ist ja heftig.

    Ich wünsche Euch ein schönes bärlauchiges Wochenende, es soll ja superschön werden! :-)

    Grüßle
    Steff

    AntwortenLöschen
  7. Nee, is' schon klar, dass Dir mein neues Blogoutfit gefällt...:o)
    Ich hab' ne Ladung Eulenzeugs hier für Dich liegen. Ich schick' Dir mal ein Aussuch-Bild.

    Schönen Restsonntag noch (der Garten freut sich bestimmt über den Regen)!
    ♥lixt
    Michaela

    AntwortenLöschen