Donnerstag, 24. Dezember 2009

Rheinhessischer Rebknorzeltroll ;-)





Mein lieber Mann hat bei einem Spaziergang durch
die Weinberge einen besonders schönen "Rebenknorzel"
gefunden und mit nach Hause gebracht.
Ich gab ihm nun ein Gesicht, eine (aus Merinowolle)
handgefilzte Mütze und einen Bart...dem Knorzel - meine ich natürlich!;-)



Bearbeitet habe ich das gute Stück an der Standbohrmaschine,
mit Specksteinfeilen und der Bart besteht aus Tillandsia usneoides.
Als Augen fanden sich Lecatonkügelchen (Hydrokultursubstrat).
Das ganze dann auf ein Moniereisen montiert - fertig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen